Weihnachten bei 40 Grad

Heute ist Heiligabend, und da ist es vielleicht an der Zeit, einmal zu beschreiben, wie es bei uns ist, wenn Weihnachten ist. 😉 Ich habe dazu hier eine kleine Szene, die zeigt, wie unterschiedlich Weihnachten in Europa und in Afrika sein kann.

******************************************************************

Angelika wischte sich den Schweiß von der Stirn. „Warum muss es an Weihnachten immer so heiß sein?“

„Weil das so ist, wenn Weihnachten im Hochsommer liegt?“ Thomas schmunzelte. „Und außerdem: Wer hat denn immer gemeckert, dass es ihr zu kalt ist in Deutschland, zu regnerisch, zu dunkel? Du wolltest doch unbedingt in ein Land, in dem es warm ist und immer die Sonne scheint.“

„Ja, aber Weihnachten … das ist schon etwas anderes. Gut, Schnee hatten wir schon lange nicht mehr um die Weihnachtszeit herum, aber irgendwann hat es dann meistens doch noch geschneit. Und es war so gemütlich, im Zimmer zu sitzen, draußen war es kalt und dunkel, innen prasselte ein warmes Feuer im Kamin, und der Weihnachtsbaum strahlte.“

Thomas lachte. „Wenn du jetzt ein Feuer im Kamin anmachen würdest, würdest du ganz zusammenschmelzen. Aber der Weihnachtsbaum strahlt doch.“

„Ja.“ Sie schaute auf den Baum in der Mitte des Wohnzimmers. „Aber bei 40 Grad im Schatten.“ Kurz war es still, dann begannen die Geräusche draußen wieder. „Und draußen zirpen die Grillen. Das ist irgendwie nicht richtig.“

„Dann schauen wir mal, ob wir noch einen Platz in einem Flugzeug nach Deutschland bekommen, und fliegen einfach zurück“, sagte Thomas. „Wenn du die deutsche Kälte so vermisst.“

„Nein.“ Sie umfasste seinen Arm und kuschelte sich auf dem Sofa an ihn. „Ich liebe Afrika. Ich bin froh, dass wir hierher ausgewandert sind. Hier gehe ich nicht mehr weg.“

Sie lächelte, und beide betrachteten sie den glitzernden Weihnachtsbaum, hinter dem man durchs Fenster eine Palme sich leise im Wind wiegen sehen konnte, während die Grillen draußen wieder ihr Konzert anstimmten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 6